FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 10:36 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2486
satsepp hat geschrieben:
Und zusätzlich im Schnitt in der Längsachse im Rumpf das Holz ist auch eine Top Lösung. Insgesamt leicht und sehr Steif und Robust.

Wenn man sich den Rumpf im gekauften Kit ansieht ist das mit Holz in der Mitte wie beim Hektor eher nicht so wirkungsvoll, weil allein die Länge des Ausschnitts für den Akku nicht viel Holz zulässt. Man kann natürlich alles neu machen / konstruieren, dann ist es halt kein Specter oder Specter ähnlicher Flieger mehr.

Die Rumpfverstärkung mit den vier vorgesehenen, insgesamt ca. 1.200 mm GFK-Vollstäben in 3 mm, sollte eigentlich ausreichen und lässt sich simpel umsetzen. Beim Kit wäre es schön gewesen, wenn Ausschnitte für diese Stäbe innen in den Rumpfhälften vorgesehen wären, aber das hängt natürlich auch von den Möglichkeiten des Herstellers ab.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 11:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
wie wäre es wenn ausschnitte drin sind in die man Aramidrovings einlegt? zwar etwas mehr Modellabutalent notwendig aber real unkaputtbar?
Sepp, 3mm ist doch ein bischen sehr dick für nen Miniflieger, ich hatte überlegt ob 1,2 oder 1,3mm Durchmesser nicht Kantenlänge ;)

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 11:58 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7978
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
1mm GFK ist dann aber Homeopatischer Natur, Aramid wäre schon nicht schlecht.
Die Nuten lassen sich mit der Heißlötpistole sehr gut schmelzen, eine Begrenzung mit 2 Brettchen anschrauben und an einer Führung entlangziehen.

Bei geschäumtem Material wäre das in der Form sicher leicht umsetzbar gewesen, bei geschnittenem Material eher schwierig.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 11:59 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
Ich habe darüber nachgedacht und komme zum Schluß dass zumindest ich (mein Flieger) GFK-Stäbe von 1,5-2mm im Rumpf nehmen werde. Wie beim Alex kommen die als Längsgurte von außen in der Schaum ´reingedrückt. Das beeinflusst natürlich ein wenig die Gestaltung. Vereinfacht sie aber auch.
Kanäle schmelzen oder fräsen will ich da gar nicht. Das soll gepresst ins Material gedrückt werden, das EPP klemmt das schön ein wie eine frische Muschi und wenn es nicht zu dick oder zu weit draußen ist, verschließt sich das EPP sogar dahinter noch ein bisschen. Und ich bin der Meinung GFK reicht.

Die Sache mit den Sperrholzplatten finde ich gut. Ich bin ein absoluter Freund von solchen Sachen, weil sie gut sind. Hier will ich das aber nicht einsetzen, Reinhardt hat schon einen Grund genannt - würde vermutlich immer noch funktionieren aber nicht mehr so effektiv wie beim Hektor. Die Akkuaussparung muss genau da hin wo die bruchempfindlichste Stelle ist - am Übergang zwischen Rumpf und Fläche. Besser ist es da mehr Elastizität zu haben. Bei der Größe ist das voll okay.
Der zweite Grund für mich ist dass es mehr Aufwand bedeutet. Den ich vermeiden will. Ohne das Holz innen kann man außerdem viel einfacher Löcher popeln, Kabel verlegen, Kameras versenken wo man will, usw. ohne noch mit einer Lage Holz zu kämpfen.
Vielleicht gibt es eines Tages eine neue Version von dem Modell, wo neue Erkenntnisse eingearbeitet werden können und die Welt wieder ein bisschen schöner wird. Im Moment für mich nicht.

Ich glaube die GFK-Stäbe geben der Sache genau die richtige Mischung aus Elastizität und Steifheit. Sieht halt ein bisschen Kacke aus, vor allem wenn man sie nicht sauber versenkt, aber was soll´s... Das Ding wird noch mit Laminierfolie bezogen - das sieht auch Kacke aus, und mit Lack kann man auch noch herumspielen.

Der Hintergrund ist der: Man kann alles natürlich richtig gut machen. Aber der Flieger soll kein Jahrhundertwerk werden, handlich, ein bisschen schmutzig, ein bisschen billig, einfach zu bauen und doch schick in der Form.
Ein paar Sachen sollen besser als beim Original sein (besser nach meinem Geschmack), aber nicht mit mehr Aufwand - und Kosten - verbunden sein. Und es darf nicht all zu weh tun wenn das Teil in eine Baumkrone oder Mutter Erde semmelt.
Wenn es richtig gut werden soll, müsste man ein anderes Material nehmen. EPP sieht halt so aus wie es aussieht und lässt sich auch nicht wirklich gut bearbeiten, außer was wegzuschneiden. Dafür hält es viel Misshandlung aus, und das soll es.

Jeder kann was anderes machen wie er will... äh, Moment, reden wir gerade davon dass das Teil nun eine Serienproduktion wird...? Im Moment ist das MEIN Flieger. Von dem ich noch nicht mal weiß ob er geil fliegt. He, Leute, das ist hier ist ein Versuch eine Idee umzusetzen. Ohne Garantie!
Normalerweise würde ich das Ding aus Depron bauen, ohne Pläne, ohne alles. Das hier ist ein neuer Weg, den ich mal ausprobiere. Und Matzito, Dirk und Hr.Causemann machen offenbar mit. Cool.
Es ist aber ein Flieger der meinen Vorstellungen folgt. Und die sind manchmal etwas eigen und anders als der Mainstream.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 13:56 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2486
Kaffiflight hat geschrieben:
Sieht halt ein bisschen Kacke aus, vor allem wenn man sie nicht sauber versenkt, aber was soll´s... Das Ding wird noch mit Laminierfolie bezogen - das sieht auch Kacke aus, und mit Lack kann man auch noch herumspielen.


Also so schlecht sieht das nicht aus:
Dateianhang:
banshee_kamera.jpg
banshee_kamera.jpg [ 134.38 KiB | 410-mal betrachtet ]

Dateianhang:
banshee_oben.jpg
banshee_oben.jpg [ 154.87 KiB | 410-mal betrachtet ]

Das ist zwar ein Banshee und kein Specter, aber die sind bis auf die Größe her fast identisch.

Hier ist übrigens der Rumpf und glaub auch die Booms mit Strapping-Tape bezogen worden und dann 'ne farbige Klebefolie drüber.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 14:22 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
"Farbige Klebefolie drüber". Genau das ist der Punkt. Ich habe schon so viele Modelle damit bedeckt, meinst Du nicht dass ich schon daran dachte?
Ich habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht mit Tapes auf EPP. Im EPP sind Weichmacher drin. Nach ein paar Wochen löst sich das Tape oder jede andere Folie einfach ab, weil der Kleber matschig wird. Ich habe den Verdacht dass es diesem Modell genau so ergeht. Oder schon ist.
Bei Laminierfolie scheint das nicht zu passieren. Liegt evtl. daran dass der Kleber nur durch Hitze aktiv wird. Die gibt es aber leider nur farblos.
Wenn jetzt jemand mit Modellbau-Bügelfolie kommt: Ja, schönes Material hält vielleicht sogar auch - aber es ist nicht kräftig genug um das Ding zu schützen und versteifen. Außerdem ist sie viel schwieriger aufzubringen weil sie schrumpft. Und teuer. Gut für andere Zwecke, aber nicht hier.
Man kann das Ding mit Laminierfolie beziehen und danach noch ein paar farbige Akzente setzen, auf die Folie. Mit Lack oder Folie. Da muss man halt ans Gewicht denken. Der Flieger ist nicht so groß.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 14:51 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2486
Kaffiflight hat geschrieben:
Man kann das Ding mit Laminierfolie beziehen und danach noch ein paar farbige Akzente setzen, auf die Folie. Mit Lack oder Folie.

So ist es gemeint.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 3. Okt 2019, 07:05 
Offline
Pilot

Registriert: Fr 18. Dez 2015, 21:35
Beiträge: 463
Wohnort: Duisburg
Laminierfolie für ein Laminiergerät? Ist doch recht schwer?
Was bringt der Banshee auf die Waage?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 4. Okt 2019, 13:40 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
Hallo Markus,
diese Technik hat sich in den letzten 5-10Jahren ziemlich verbreitet - bei dieser Bauweise. Ja, es ist dieselbe Folie wie für Laminiergeräte. Die bekommt man aber auch in größeren Rollen in verschiedener Dicke. Ab einer gewissen Modellgröße funktioniert das recht gut und ist einfach und hässlich, aber praktisch. Schau mal da gibt´s eins (der vielen) Beispiele:
https://www.youtube.com/watch?v=FPlD17yj3ow

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 07:55 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
aktueller Stand:

Dateianhang:
hc_001.jpg
hc_001.jpg [ 313.9 KiB | 209-mal betrachtet ]


Dateianhang:
hc_008.jpg
hc_008.jpg [ 258.63 KiB | 209-mal betrachtet ]

mit optionaler Kamerabay

Dateianhang:
Ghost_3_side_view.pdf [50.72 KiB]
21-mal heruntergeladen

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 10:04 
Offline
Pilot

Registriert: Mi 22. Apr 2015, 21:20
Beiträge: 202
Wohnort: Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen
Hallo Matze,
sind die Seitenleitwerke asymmetrisch profiliert?
In der Dreiseitenansicht sieht das so aus.


Dateianhänge:
Specter3d.PNG
Specter3d.PNG [ 10.78 KiB | 214-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Gerhard
Hardware FPV-> Tx: FrSky XJT-Modul / Rx: FrSky L9R / FC: MATEK F405-WING / 3DR-Telemetrie / in EPP-Nuri + ASW 28
in Planung: 800 mm-Racer
...und die ganze Werkstatt voll mit den üblichen Flieger-Relikten ...
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 10:49 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Ja das ist in der Tat so, bei 2 Seitenflächen arbeitet man wegen der Rückstellkräfte und einer eindeutigen Stabilität mit einer Vorspur, ist genau so wie beim auto. Man kann allerdings statt einer Vorspur auch tragende Profile benutzen, nur doof wenn man die dann vertauscht, der Auftrieb geht nach Innen, sie erhöhen den Auftrieb des Fluegels hier HLW, d.h. CG etwas mehr nach hinten.

Hoffe Du kannst halbwegs folgen sonst frag noch mal, lg matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 11:20 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
...nur mal so nebenbei weil ich neugierig war was die Ingenierusmathematik dazu sagt:

Torsten,
ich habe mal ne Überschlagsrechnung gemacht, nach der Auftriebsformel,
https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamischer_Auftrieb
da Flügelprofil trägt weit über Ca=1 hinaus das HLW bis ca 0,95, aber beide haben den gleichen Anstellwinkel d.h. ich geh hier mal bei 10° in die Polare dann kommt da 0,95 und 1,... heraus gemittelt für alle Flächen Ca=1

Flügel hat 231000 mm2
HLW hat 44400mm2
Luftdichte 1,225 kg / m3
geschaetzter Gewich 11N (1100gr)

Formel auflösen zu V und Werte einsetzen habe ich mal auf dem papier gemacht...V=8,08m/s d.h. unter 8m/s also unter 29km/h ist es fraglich ob noch viel trägt oder der Auftrieb zusammenbricht. Erfahrungsgemäß ist das aber nicht mit 2 dimensionaler Betrachtung möglich also die riesen grossen Randwirbel im Vergleich zur Größe des Modell helfen da auch, also ich glaube beim Landen braucht man sich keine großen Gedanken machen, selbst wenn der mit mehr Geschwindigkeit zur Landung kommt, ganz zum Schluß wird durchgezogen und weich gestallted. Wie beim Drachen rausdrücken, das kennt ja auch jeder Vogel.

Gut finde ich aber das dei Rechnung niccht so ganz weit weg liegt von dem Wunschergebnis und so muss man das Rechenergebnis auch sehen, als grobe Richtung!

lg Matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 12:12 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
Hallo Matze
von den ersten 50% wusste ich daß es das gibt, aber ich verstehe es nicht. :mrgreen: :lachen:
Die letzte Hälfte passt so und entspricht in etwa auch so meinen Erwartungen bei der Spannweite.
Mit einem kleinen Akku geflogen wird das Teil mit Sicherheit unkritischer und langsam fliegbarer.
Die Entscheidung den Rumpf schmal und hoch zu machen finde ich optisch auch gelungen, jetzt wo ich es nochmal so sehe.
Wegen der SLW muss man nochmal sehen ob der Causemann das so machen kann (vermutlich eher nicht) oder ob mir der Dirk welche aus XPS braten kann. EPP finde ich da zu weich.
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine Arbeit bei der Umsetzung meiner und Deiner Ideen. Vor allem die Wahl mit dem Profil ist ein wichtiger Tipp von dir, da verstehe ich zu wenig von. Soweit ich das sehe ist beim Vorbild ein ClarkY, von dem was wir hier haben erwarte ich mehr.
Jetzt mach erst mal Urlaub, ich lass´ das ganze noch ein bisschen setzen.
Wenn mir nichts mehr einfällt geht das in den Endspurt.
Ich finde das schön, das ist ein Gemeinschaftsprojekt über das Forum. Das ist das Forum von seiner besten Seite.
:bier:

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 16:32 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Hi Torsten, gerne, hast Du mal ueber einen 3DViewer nachgedacht? der hilft einem sehr das Bauteil 3dim. zu begreifen, dann koennte ich Dir noch ein step oder etwas aehnliches schicken.

lg Matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 17:47 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jan 2013, 17:22
Beiträge: 429
Wohnort: Ilvesheim
Name: Dirk
Hat er doch, Freecad kann.stp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 18:47 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Dann bin ih jetzt mal gespannt das step ist in der email Post...

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2019, 18:49 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
Yes, mit FreeCAD hat es funktioniert. Ohyes, das sieht geil aus!

Dateianhang:
Gheist.jpeg
Gheist.jpeg [ 53.47 KiB | 108-mal betrachtet ]

Dateianhang:
GheistVorn.jpeg
GheistVorn.jpeg [ 50.62 KiB | 108-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2019, 19:03 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9694
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Man bekommt einen deutlich besseren Eindruck von dem Volumen Körper es liegt nicht jedem sich anhand von drei Seitenrissen ein Volumen vorstellen zu können und da ist so ein neutrales Datenformat ausgezeichnet geeignet mit einem viewer einen sehr guten eindruck zu bekommen.
Das neue Modell is vor 5 min raus an Dich.
Lg matze

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2019, 19:21 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3664
Name: Kaffi
Ui, das ging ja super-zackig.

Für mich ist der Kamerad jetzt erst mal fertig.

Dateianhang:
GheistV2.0.jpeg.jpeg
GheistV2.0.jpeg.jpeg [ 49.03 KiB | 101-mal betrachtet ]

Dateianhang:
GheistV2.0Vorn.jpeg.jpeg
GheistV2.0Vorn.jpeg.jpeg [ 43.48 KiB | 101-mal betrachtet ]

Dateianhang:
GheistV2.0unten.jpeg.jpeg.jpeg
GheistV2.0unten.jpeg.jpeg.jpeg [ 48.38 KiB | 101-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de