FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 18:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 10:25 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Siehe RCN Fred:
Zitat:
Merci, das hilft weiter. Ich Denke ich werde das irgendwie hin bekommen mit dem bestellten Panikhaken, ich mache dann Bilder wenn es umgebaut ist und funktioniert.
Zum Auslösen ist Dort eine Schiebehülse, an diese werde ich mit STC-Industriekleber das Auslöseseil festkleben.
Das mit Fußschlaufe zum einhängen in die Ferse hört sich brauchbar an.

Ich werde an den Ring dennoch ein kurzses (ca. 50cm) Seil hängen wo der Panikhaken eingeklinkt ist, und das Gewicht sowie die Fahnen hängen damit das Seil nach dem lösen nach unten geht, und ich auch optisch erkenne wann das Seil sich ausgehängt hat. Ich hatte da schon mal den Motor zu früh eingeschaltet (Pusher) und das Startseil gefangen.

Also Aufbau dann: 2x8 Meter Scale parallel, 15 Meter Seil, Schraubhaken oval mit 3 Meter Seil und Ring zum Modell, daran waren jetzt 6 Meter Seil mit Fahnen und Gewicht für den Fußauslöser, das wird auf ca. 50cm gekürzt und der Fußauslöser 3 Meter vor das Modell (Rampe) montiert aber ohen dass dort jemand direkt auslöst. In den Ring vom 50cm Seil kommt der Pnaikhaken mit 6 Meter Auslöseseil, und dieser Panikhaken wird beim spannen in den Fußauslösehaken eingehängt und bleibt auch beim auslösen da drinnen.
So sollte das Sichriger für das Modell sein, das Blei kann nicht mehr zum Modell kommen.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 13:08 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3582
Name: Kaffi
Achwas, reg Dich ab Matze. Das gibt dann nur ein weiteres Trainigsfeld - wie repariert man eine zertrümmerte Kohlefaser/Glasfaser-Tragfläche?
Vielleicht gibt es den BE dann auch gar nicht mehr, wenn er mit einer Rolle am Seil in den Boden gerammt und von der Seilspannung noch 50m weiter durch die Wallachei geschleift wird. :bier:

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 13:30 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Kaffiflight hat geschrieben:
Achwas, reg Dich ab Matze. Das gibt dann nur ein weiteres Trainigsfeld - wie repariert man eine zertrümmerte Kohlefaser/Glasfaser-Tragfläche?
Vielleicht gibt es den BE dann auch gar nicht mehr, wenn er mit einer Rolle am Seil in den Boden gerammt und von der Seilspannung noch 50m weiter durch die Wallachei geschleift wird. :bier:

Bisher gab es noch kein Problem bei über 100 Starts mit der Rampe. Nur mit Handstart ohne Rampe hatte ich das Seil gefangen weil ich zu wenig Höhe gezogen hatte.
Und einmal statt Ring am Flieger mit nur Seil hatte es nicht ausgeklinkt, hat aber genau 0,000000000000000001% mit dem Blei am Fußauslöser zu tun.

Wo ich schon ein Problem hatte war dass ich den Motor zu früh eingeschaltet hatte und damit dann das Seil gefangen hatte. Deshalb Fähnchen am Seil damit ich das sehen kann wann wann es ausklinkt.

Dennoch nehme ich die "Angst" vom Matze zur Kenntnis und versuche das verbessern. Sehe aber im Gegensatz zur Max8 hier keine absolutes Startverbot bis das verbessert wurde. Schlimmstenfalls geht nur was kaputt was ich wieder reparieren kann, und keine Menschen kommen zu Schaden.

Was mit Ring speziell am Voll-GFK Segler (Gautner Opal) passiert war ist dass der Ring zu früh ausklinkte und das Modell nur wenige Meter weit flog. dabei geht nichts kaputt aber ist nervig und ärgerlich. deshalb hatte ich dieses Modell dann ohne Ring gestartet, was bei einem anderen Modell (große ASW) dann zur Zerstörung geführt hatte.

Aber mit diesem Fußauslöser gab es noch keine Panne.


Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 14:08 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3582
Name: Kaffi
Tut mir leid Sepp, aber manchmal kann ich mein Schandmaul einfach nicht halten. Es ist Deine Sache was Du da machst.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 14:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
braucht Dir nicht Leid zu tun, aber wenn es bisher kein Problem damit gab, aber Theoretisch eines werden könnte, dann kann man das verbessern.
Hat aber Priorität 2 bei mir und hindert mich nicht daran noch 100x so zu starten.

Aber wenn man sieht wie leichtfertig Menschenleben mit Mangelhafter Software umgebracht werden, mit nur einem billigen Gyro, und eine Anzeige der Fehlfunktion im Cocpit nur gegen Aufpreis, da stellt es mir Haare auf.

Auch wenn Matzes Flieger ein Unikat ist, und mit 3000 EUR nicht wieder zu beschaffen wäre, ein Verlust ist verschmerzbar. Da geht es "nur" um einen Modellflieger, da sitzt keiner drinnen, und es geht "Nur" um ein Mögliches Startproblem was den Flieger vielleicht beim Starten behindern könnte und diesen vielleicht sogar beschädigen kann.
Eben nur ein Flieger, dann muss halt der Antrieb in einen anderen Flieger eingebaut werden, falls er unreparierbar zerstört wäre.

1000x Schlimmer wäre es wenn ich mir beim Starten den Finger abreissen würde, den kann ich nicht neu Kaufen. Oder wenn jemand verletzt würde. Deshalb Achte ich tunlichst darauf dass keine zum Filmen beim, Start vor den Flieger geht, weil der immer seitlich ausbrechen kann.

Aber siehe Bild, ich werde das so umbauen.

Sepp


Dateianhänge:
Fussauslöser.jpg
Fussauslöser.jpg [ 202.87 KiB | 791-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 01:09 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
phpBB [video]

Flug 1 mit Throttle-CUT wegen 18650 Akku. Beim Flug 2 Motor dann auf 65% begrenzt.
phpBB [video]


Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 02:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
phpBB [video]


phpBB [video]


phpBB [video]


Und bearbeitet aus den 360° Videos
phpBB [video]


Matze ich muß echt sagen Hut ab was Du da für einen Flieger gezaubert hast. Ich habe ohne anstechen ohne Motor einen Loop probiert, ist am Top fast stehen geblieben, aber keinerlei Tendenz zu erkennen dass er irgendwie stallen würde oder so. Die Kollegen sind schon ängstlich geworden als der fast stehen blieb, ich hatte da vollstes vertrauen.

Beim ersten Versuch wo der YGE abgeschaltet hatte stand ich auch fast in der Luft über dem Gemüsefeld. Die Landung Butterweich.
Leider hatte ich kein Video, der original Akku lag zu Hause, ich hatte dann am Feld Improvisiert und Bixler Akkus mit einem Steckeradapter verwndet und zum Akku etwas dazu gelegt damit der CG wieder passte.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 14:19 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
phpBB [video]

bzw.:
phpBB [video]

Noch ein Zusammenschnitt aus externen Videos.

Und ein Auszug aus dem 360° Video mit Blick immer zu mir:
phpBB [video]


Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 21:11 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Schön dass Du so viel Freude an dem Modell hast :daumenhoch: :D

satsepp hat geschrieben:
Matze ich muß echt sagen Hut ab was Du da für einen Flieger gezaubert hast.


Danke, ja sowas kann man in Worten und Bildern nicht transportieren man muss die Knüppel mal am Daumen gehabt haben. Im Lastenheft stand Gleitleistung und max. Flugstrecke ganz oben als Prio1. Schön wenn daß jetzt jemand nutzt ich bin ja nur 1-2 km im Umkreis geflogen, den kannste ruhig mal 50-100km hin und her fliegen lassen! :up: Schönes Video, auch der Start klappt jetzt gut wuerde nur die schanze bisl flacher machen dann ist die Flügelabnutzung im Auflöagebereich geringer, ich hatte vor Jahren ein Katapult, da hatte ich Buegelfolie auf den Besenstielen und die waren gewachst ;)

Noch viele schöne Flüge und über Höchstleistungen immer berichten!

lg Matze

PS.: übrigens verbessert sich das gesamte Fliegen nochmals deutlich mit einem Scale-Rumpf, der is zwar dicker aber auch spitzer, fügt sich wohl besser in die Auftriebsglocke ein!

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 21:21 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Du übersiehst meine dicke Fette YI360° Kamera, auch als Störklappe gut geignet. Da hilft auch ein besserer Rumpf nichts, aber ohen Video ist einfach für mich ein Unding.
Gestern hatte ich Probleme mit der Bodenstation, bin deshalb nur LOS geflogen. Das sollte morgen besser klappen.
Ob der Tracker geht ist aber offen, zumindest findet das Telefly-Pro nun sein GPS und ich habe ein Video von der Bodenstation.

Die Laminierfolie meines Katapults löst sich schon ab, muss ich demnächst neu machen. Das Fußauslösen mit dem Seil haut Gut hin, ein Risiko Eleminiert. Und morgen habe ich auch den original Akku, dann sollte auch das Vollgasfliegen kein Thema sein. 65% reicht zwar zum steigen aber ist OPA mäßig.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 07:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Bin sehr gespannt auf die nächsten flüge!
Doch die kamera hab ich gesehen ist aber trotzdem ein riesen unterschied der andere rumpf und platz is da drin, den würdest du nur mit Akkus vollpacken :lachen:

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 08:37 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ne bin bei 4,5 kg und will da bleiben. Was hilft ein Akku für 2 Stunden wenn der Pilot nach 1 Stunde eh trinken und pinkeln muss.
Das habe ich beim phönix, lande da wegen Pilot aber nicht wegen Akku.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 10:46 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
satsepp hat geschrieben:
Was hilft ein Akku für 2 Stunden wenn der Pilot nach 1 Stunde eh trinken und pinkeln muss.

Du könntest den Flieger solange loitern lassen … :mrgreen:

Ok, in der Praxis wäre ich nicht dafür, wäre aber eine Möglichkeit ;).

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 10:54 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
das hat Daniel beim Treffen gemacht, die Bodenstation umgebaut etc. und den Flieger Flieger sein laasen. Dazu habe ich nicht die Eier. :roll:

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 11:27 
Offline
Pilot
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Jun 2016, 09:49
Beiträge: 223
Wohnort: Vohburg
Name: Daniel
Man muss auch Vertrauen in seine Technik haben... ;-)

Und umgebaut habe ich nur, damit Du weiter Bild hast :lol:

:Nachtrag
Oder mal schnell den leeren Akku der Funke wechseln, während die Crosswind in 5km loitert. :winken:
Sowas mache ich aber auch mur, wenn ich RTH usw. vorher ausgiebig getestet habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 11:52 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
schon Klar, Du bist da ja eh Tiefenentspannt und schaust in geringer Höhe mit Gimbal überall hin, nur nicht nach vorne.
Bei mir würde da, wie die Österreicher sagen, der braunstift ausfahren :lachen: :lachen: :lachen:

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 12:00 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Habe vom Matze Ersatzflügel für den Bullseye bekommen aus CFK :daumenhoch: . Die sind nochmals ein schönes stück leichter und steifer als meine GFK Flügel.
Da werde ich dann mit den gedruckten Winglets, die auch diese Woche eintrudeln sollten, mal Testflüge bezüglich Flattern machen.

Werde dann erst mal wiegen wie groß der Unterschied ist.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 17:27 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Ich bin sehr gespannt!
wichtig ist den kompletten ZSB ausrichten wenn du das Steckungsrohr einsetzt.
Paßt das vom Durchmesser zu Deinem Kohlestab?

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 18:46 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ja in den guten Flügel passt das rohr, vom Gewicht war ich überrascht, Fotos später weil ich Besuch habe.
Die Hülse habe ich nicht probiert, ist noch gut verpackt.

Meine microballons sind verglichen mit deine maxiballons, korngrosse im mm Bereich.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sepps Bulleneier (Bulls Eye)
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 19:35 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Jul 2012, 06:06
Beiträge: 9564
Wohnort: Kreis Herford / NRW
Name: Matzito
Sepp das essentielle ist die passung zwischen cfk stab u hülse der aussendurcesser der hülse passt immer i d flügel.

_________________
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de