FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 17:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 08:30 
Offline
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Feb 2013, 14:26
Beiträge: 2589
Wohnort: Killwangen CH / Asuncion PY
Name: Michael
Das war bildlich gesprochen :roll:
Der Haken ist gerade im Bau, und ich glaube, das wird richtig stabil :D

_________________
Strix Goblin / Mini Race Wing / RVJet / TBS Caipi 2
Copter von Whoop bis X-Class
ß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 23:36 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
@Bruchpilot und ich haben heute auch mal Flitschen probiert. Pusher-Starts klappen eigentlich ganz gut, wenn Ingo wirft und ich den Flieger steuere, aber wenn ich allein machen soll, gibt es häufiger Bruch oder Start-Abbruch, weil zu lasch geworfen. Vermutlich wg. Hemmungen bzgl. "Pusher-Messer" ...

Also mal Flitschen testen. Bestellt habe ich ein Allround-Set von EMC Vega. Bestehend aus ca. 7 Meter Schlauchgummi, 10 m Seil, Bodenanker etc. Der Hersteller sagt ca. 5-faches Zuggewicht wäre ausreichend. Modell war ein älterer Eagle Eye Mini mit 1,5 kg Gewicht. Mit Kofferwaage gemessen haben wir das Seil dann auf 7,5 - 8 kg ausgezogen.

Den Haken habe ich beim EEM ca. 20 cm vor dem SP montiert. Bis zur Rumpfspitze sind es dann noch rund 12 cm.

Ingo hat den EEM über Kopf gehalten, weil man so gut mit zwei Händen den EEM halten kann. Auf Kommando dann losgelassen und was soll ich sagen, das war der entspannteste Start, den wir jemals mit einem Pusher hatten ...

Zwei, drei Runden gedreht, gelandet und das gleiche nochmal. Völlig problemlos, hätte ich so nicht erwartet. Ich werde wohl noch ein paar Flieger mit Haken ausstatten ;).

Fragen habe ich natürlich auch ... Über Kopf halten scheint nicht so üblich zu sein, aber wie packt man am besten einen Nuri von hinten, ohne allzu nah am Prop zu sein? Zu zweit kann der Pilot natürlich den Daumen auf den Gashebel legen, damit da ja nix losläuft. Aber allein? Motor-Sicherheitsschalter umlegen?

Ingo hat den Flieger zum Start einfach losgelassen. Ist Wippen besser? Der EEM ist halt sprichwörtlich wie an der Schnur gezogen hochgegangen (hab nur ein bisschen Höhe gezogen). Aber wenn es bessere Möglichkeiten gibt, will ich das gern testen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 08:41 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Am sichersten und besten ist eine Rampe mit Auslöser vor dem Flieger, siehe Bullseye.
Du hast beide Hände am Pult, der Flieger hat keinen zug am Haken solange er liegt.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 10:39 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
satsepp hat geschrieben:
Am sichersten und besten ist eine Rampe mit Auslöser vor dem Flieger, siehe Bullseye.

Ich kenne ja Deine Konfiguration, mir ist das aber für meine Flieger viel zu aufwendig (Mitnahme, Aufbau). Bei Dir passt das gut, weil die Flieger wesentlich größer/schwerer sind. Ich bleibt meist unter 1,5 kg bei den Pushern.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 10:50 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Aber selber Sender und Flieger halten, das geht schief irgendwann, habe ich zu genüge durch.
Entweder starthelfer oder Rampe.
Zur not auch ohne Rampe wenn es eine gemähte Wiese ist, den Flieger einfach vom Boden aus starten.
Dazu brauchst nur den Fußauslöser vor dem Flieger und das Auslöseseil, der Flieger dann aber nicht in eine rlinie hinter den Auslöser sonder 2-3Meter seitlich versetzt aufstellen. Habe ich auch schon öfers gemacht wenn es Eilt oder ich zu Faul bin um die Rampe aufzubauen.

phpBB [video]

Hier war der Fußauslöser noch auf einem seperaten Seil, jetzt sitzt er da wo beider Seile nach hinten gingen, also beim Y.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 11:00 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Bodenstart müsste ich mal gucken. Ich schätze mal 5 m glatter Untergrund sollten reichen.

Beim Allein-Start hab ich mir gedacht, ich könnte die Start-Features von ArduPlane oder iNav nutzen, aber den Motor via Schalter beim Start deaktivieren. Sobald das Seil dann abgehängt ist Motor ein und der Rest geht dann wie üblich automatisch.

Muss ich aber zugegeben noch testen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 15:22 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Target0815 hat geschrieben:
Beim Allein-Start hab ich mir gedacht, ich könnte die Start-Features von ArduPlane oder iNav nutzen, aber den Motor via Schalter beim Start deaktivieren. Sobald das Seil dann abgehängt ist Motor ein und der Rest geht dann wie üblich automatisch.

Autolaunch macht ja das Throttle Management selbst, das ist der Unsicherheitsfaktor beim Flitschenstart. Ich würde im Angle/Horizon starten mit auf einen Schalter gelegter Höhenzumischung, und dann das Gas selber steuern, sowie das Seil raus ist. Damit hast du genau das gleiche stabilisierte Steigverhalten wie bei Autolaunch, nur mit voller Gas- und Timingkontrolle.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 17:44 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Ja, das autom. Throttle Management ist wohl noch ein Punkt, der bedacht sein will ... Ich probiere in der Richtung noch mal ein wenig mit Sicherheitsabstand zum Prop rum.

Jedenfalls scheint mir das Flitschen gleich zwei Bonuspunkte zu bringen. Einmal fällt die Gefährdung durch den Prop weg und die Starts werden besser bzw. einfacher klappen. Natürlich kann auch dabei was schief gehen, aber probieren geht über studieren ;).

Als nächstes werde ich den Talon GT mit Haken ausstatten. Der hat ja letztens so leiden müssen ... :mrgreen:

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2019, 19:50 
Offline
Forengott

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:53
Beiträge: 3943
Name: Thorsten
ich starte die Z2 gearmt, Gas 0 (kann man zur Not auf nen Schalter legen, fern ab von jeder Automatik), dann hak ich sie ein und ziehe sie an der Motorhalterung zurück ... funzt alleine auch ganz wunderbar ...evtl. Höhenruder bisken anstellen (geht mit dem selben Schalter wie Gas 0) ...

Gas 0 meint jetzt halt wirklich den output auf dem throttle-Kanal der Funke auf "0" bzw. rd. 1000 ms begrenzen ...
Autostart kann da immer noch reinregieren ... deswegen würde ich bei Flitschenstart auch KEIN Autostart-Modus wählen ... FBWA für den geneigten Arduplane-Nutzer, flitschen, gas-Schalter umlegen und gas geben ...

_________________
Schwerkraft ist ein Mythos ... die Erde saugt ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2019, 14:31 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Landflieger hat geschrieben:
FBWA für den geneigten Arduplane-Nutzer, flitschen, gas-Schalter umlegen und gas geben ...

So hab ich es nun nach Deinem und Jörgs Tipp auch gemacht. Klappt auch allein völlig problemlos und Starts gelingen zumindest bis jetzt zu 100%. Hätte ich schon viel, viel eher so machen sollen ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de