FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 275 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 11:24 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
Target0815 hat geschrieben:
Ich hab 6 Servos am F405-Wing hängen, geht problemlos (Streamline 270V, 2,70 m).


laufen bei Dir auch die Wölpklappen beim F405 über AUX 1-3?

komme bei der Anleitung nen bischen durch einander,
gehe doch davon aus das der F405 die Kanäle vorgibt, die zu stabilisieren sind= Bild C1
oder ist das egal und kann die setzen wie man möchte?
Weil bei den Mixern sind die alle anders, also brauche ich mich an C1 nicht halten?


Dateianhänge:
F405-WING_C1neu.jpg
F405-WING_C1neu.jpg [ 204.11 KiB | 973-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 12:39 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Der Matek F405-Wing ist doch nur Hardware, der macht alles mit, was ihm die Software vorgibt. Im iNav Mixer kannst du die Ausgänge beliebig belegen, kannst Flaps einrichten oder auch Flaps und Quer mischen oder Butterfly einrichten, ganz nach deinen Wünschen. In Arduplane ist das sicher auch sehr frei möglich, aber da kenne ich mich nicht so aus.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 13:27 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
ok danke.

Naja mixen wollt ich übern FC eigendlich nicht, wenns geht, macht ja die FB.
Der FC sollte eigendlich nur die notwendigen steuern für den RTH, also Quer, Höhe und Motor.
Die Wölb kann ich dem garnicht überlassen, wenn er +100 bis -100 haben muß.
Um max Ausschlag für Butterfly zu bekommen muste man tricksen( Servohorn andere Posi und SubTrim 60-80) Einzige Nachteil bei dem Segler.
naja mal schaun obs geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 13:36 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
RedSky hat geschrieben:
laufen bei Dir auch die Wölpklappen beim F405 über AUX 1-3?

Ich hab ArduPlane im Einsatz, steuere die Flaps i.d.R. manuell kann aber auch via FC automatisiert werden.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 00:08 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
jreise hat geschrieben:
Im iNav Mixer kannst du die Ausgänge beliebig belegen, kannst Flaps einrichten oder auch Flaps und Quer mischen oder Butterfly einrichten, ganz nach deinen Wünschen.

Gruß Jörg


mal sehen wie das geht, weil wenn ich bei den Mixern ein Servo Flaps zuweise geht es nicht, nur das auf den RC Channel 5= der Ch von der FB
wenn ich beide Servos den RC Channel "5" zuweise gehen auch beide.

Für die Tele, gehe ich von CF Ch7/8 zu TX/RX2, nehme ich da Serial oder Mav?
Ch8(an RX2) beim CF braucht nur Minus und das Signal?

Sorry wenn ich noch ein bischen nerve :)
Unter den Modes ist ja ne Menge, nur finde ich den RTH nicht, wie heist der da?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 06:47 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3582
Name: Kaffi
Bei INAV? Der taucht in der Auswahl nur auf wenn ein GPS erfolgreich installiert ist.
Ansonsten empfehle ich Dir die Videos von Painless360 über INAV auf YT. Da kucke ich auch immer wieder was nach.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.
Und versuch´s mal mit einem Modell aus der EU. Bei uns gibt es erstklassige Konstrukteure. Echt jetzt. Buy local!

YT: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 06:49 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2171
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Der Input Flaps im Mixer wird nur ausgelöst, wenn flaps on aktiv ist und der Mode Flaperon in Modes eingerichtet und geschaltet ist. Aber das passt alles besser in den iNav Thread, hat ja primär nichts mit Matek zu tun. Dort hatte ich dazu mal ein Beispiel gezeigt viewtopic.php?f=51&t=9249&p=143529&hilit=flaps#p143529

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2019, 16:50 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
jreise hat geschrieben:
Der Input Flaps im Mixer wird nur ausgelöst, wenn flaps on aktiv(hatte ich)] ist und der Mode Flaperon in Modes eingerichtet und geschaltet ist. (hatte ich nicht)

Gruß Jörg

danke

Youtube hilft mir da irgendwie nicht weiter.
Servos gehen soweit alle, Video auch, die Anzeigen auch, bis auf RSSI
Kann mir da wer mit Crossfire mal helfen?
Was muss ich bei Ch 7/8 beim CF nehmen, SerialTX oder MavLink?
Was sind die Anschlüsse? Ch8(TX) zu RX2, Ch7 zu TX2?
TX2 hat ja nur darunter 5V und RSSI, RX2 hat 3,3 V und GND, deswegen, braucht der CF da noch Plus oder Minus für 7/8?
Oder muss ich an anderen wie TX3 oder 4/5 ran?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2019, 20:15 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Du hast vermutlich aktuell nur SBUS angeschlossen?

Für RSSI brauchst Du keine Verkabelung. Stell beim CF ein, dass der LQ/RSSI auf Kanal 12 ausgibt und diesen Kanal stellste dann bei iNav als Quelle für RSSI ein.

Wenn Du Telemetrie haben willst konfiguriere entweder zusätzlich zum SBUS zwei Pins am CF für TX/RX und gehe damit überkreuz auf einen UART der FC. Oder, was viel schöner ist, konfiguriere CF auf CRSF anstatt SBUS und gehe damit auf einen UART der FC. In dem Fall läuft alles, also RC und Telemetrie über die eine Verbindung.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2019, 08:05 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
ah ok, auf Ch12 gehts, RSSI ist da, cool. danke.

Gehe mal von aus das Du die Telemetrie auf der FB meinst, dass geht dann bei mir wohl nicht, nutze FrskyOS, da geht das CRSF wohl nicht. Dann kann ich mir ja auch die 2 Kabel sparen.
Sonst müste ich noch nen Frsky RX mit dazu an Board nehmen.
Allerdings was nützt der mir, wenn der nur zu Anfang da ist und später weg(ausser Reichweite), dann muss ich halt mit der Tele im OSD auskommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2019, 08:27 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Da muss ich selbst mal überlegen, da die Kombi Crossfire / iNav hier momentan selten verwendet wird ... Du kannst auf jeden Fall zwei Pins des CF RX als serial in/out definieren. Diese schließt Du wie gesagt über Kreuz an einen UART der FC an und konfigurierst diesen UART als Telemetrie-Port (S.Port / FrSky)

Crossfire gibt die Daten transparent an die Funke weiter und Du solltest Telemetrie-Daten auf der Funke haben. Das funktioniert auch mit FrSkyOS.

Probiere es mal so aus. Wenn es nicht klappt, stelle ich es hier mal nach.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2019, 17:21 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
das hättest Du jetzt nicht sagen sollen :) ;) ,
sicher dass das geht?

dass das mit FrSkyOS gehen soll, wär ja mega cool, würd sofort alle Flieger auf CF umrüsten. Mache ich nur nicht, weil keine Telemetrie, soll ja nur über CRSF gehen, welches OpenTX vorraussetzt. (mein letzter Stand, welcher natürlich veraltet sein kann :roll: )

hab also den Adapter vom Externen Modul angeschlossen(also auch Expansions Port)
UART2 =Serial TX (ist überkreuz angeschlossen)
Softserial1 = Smartport oder Frsky = 0 Telemetrie

In einer Anleitung für Betaflight mit CF, soll man von UART2 auf UART3 wechseln, werd ich noch mal testen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2019, 18:16 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
Stell mal in iNav einen UART auf Serial RX und Receiver auf CRSF. Den RX vom Crossfire lass auch CRSF ausgeben. Unter "Other Features" aktiviere den Telemetry Output.

Und auf der Funke suchste dann nach neuen Sensoren. Mit OpenTX geht das, ich sehe aber keinen Grund, warum das mit FrSkyOS nicht gehen sollte, weil der Crossfire TX hier S.Port ausgibt und das können beide.

Das Du über kurz oder lang auf OpenTx umstellst, dürfte Dir auch wohl klar sein ... :mrgreen:

Edit: sehe gerade meinen Fehler beim Nachstellen ... für CRSF muss das natürlich an der Funke auch aktiviert werden. Mit OpenTX gehts, FrSkyOS habe ich nicht.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 00:02 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
ich stehe vor einem Rätsel.
ich hab den F405 fürn Segler fertig, geht soweit alles bei den Trocken Übungen.
Bevor ich aber mit dem Segler starte, wollt ich das ganze erstmal mit dem Caipi2 testen.
Für den hab ich den F411 fertig gemacht, jetzt geht das Video aufmal nicht mehr.
OSD mit den Daten sehe ich, nur nicht das Bild von der Cam. Ist grau das Bild.

Anderen Sender und Cam das gleiche. Dann das gleiche nochmal am F405 angeschlossen, geht aufmal auch nicht mehr, ist das gleiche, kein Bild, aber OSD.

Falscher Kanal, ne, beim Scan stopt der dort und ich würde wohl kein OSD sehen. Ausserdem, warum sollte der sich einfach verstellen?
Ich hab 2 Cams und 2 Sender getestet, endweder sind beide Cams hin?
An den Sendern kanns ja nicht liegen, sonst würde ich kein OSD sehen oder?
Auch das beide hin sind, auch unwahrscheinlich?
Und die Kappen sind nicht auf der Linse :roll: ;)

Beim F411 hät ja sein können, das ich da was vermurks habe.
Da der F405 aber vorher ging und jetzt auch nicht, find ich schon komisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 05:04 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Sind wohl beide Cams hin, die Masse und Plus sind bei den bords unterschiedlich zum Standard.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Zuletzt geändert von satsepp am Do 27. Jun 2019, 07:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 07:18 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
davon mal ab das ich immer auf den Wire Plan gucke vorm anklemmen, checke ich das gerade nicht. Ich wäre jetzt nicht davon ausgegangen das der Anschluß gleich ist, daher gucke ich schon aufn Plan.

Weil jetzt wo Du das erwähnst:
F411: von links nach rechts:
Cam =Signal/ GND/ 5V
VTX=Signal/ GND/ VBatt/ GND
F405:
Cam= Signal/ GND/ 9V
VTX= Signal/ GND/ 9V/ GND
was ist wo vertauscht? Stimmt der Wire Plan nicht?

Aber ok, neue Cam ist dann wohl trotzdem fällig, warum auch immer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 07:26 
Online
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2317
RedSky hat geschrieben:
was ist wo vertauscht? Stimmt der Wire Plan nicht?

Der Plan von beiden FCs stimmt schon. Aber sehr wahrscheinlich Deine Verkabelung zur Cam nicht. Guck da noch mal genau hin.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Zuletzt geändert von Target0815 am Do 27. Jun 2019, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 07:48 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Sagen wir es mal so: 99,9999999999999999999% Aller Hersteller haben es vereinbart dass + in der Mitte ist, somit ist es Verpolungssicher und Idiotensicher.
Matek hat aber diesen Weltweiten Standard, den der blödeste Chines einhält, gekippt und Masse in die Mitte gelegt.

Deshalb habe ich für Matek 4 Polige Stecker für Cam + Videosender: Signal, frei, plus, Masse.
Weil einmal am Servoport Beispielsweise angesteckt und kaputt.... und 4-Polig passt dann nicht...

Was da helfen würde wäre ein Brückengleichrichter in die Versorgung, kann aus 4 Dioden (1N4001 Beispielsweis 1A) schnell gebastelt werden.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 07:57 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 00:11
Beiträge: 696
ah ok danke, jetzt past der Schuh ;)
Also nicht die mittlere Masse, sondern die letzte in der Reihe nehmen.

Aber dann stimmt der Wire Plan ja doch nicht, weil dann ist bei einem der GND falsch angegeben. Eben von dem wir jetzt gerade reden.
Aber schön dass das geklärt ist :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Matek Wing Flightcontroller
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 08:06 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7739
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Ich habe das Board bzw. den Wireplan nicht vorliegen, bin in der Arbeit, aber das ist bisher das einzige was mir an den Matek Boards nicht gefällt vom Layout her.
Aber siehe: https://www.banggood.com/de/Matek-Syste ... rehouse=CN
beim F405 gehen definitiv beide Stecker 4-Polig mit Masse außen.

https://www.banggood.com/de/Matek-Syste ... rehouse=CN
Und beim F411 ebenfalls!
Ich habe das mal bei F411 eingezeichnet wie ich das anschließe. Wenn ich so verpole, also falsch herum anstecke, dann passiert da auch nichts weil kein Plus mehr angeschlossen ist.

Das 2. ist dass ich keine Noteinspeisung wie stärkeres BEC bei den Servos anschließen kann. Speziell bei größeren Modellen Mit Standard Digtalservos reicht das interne BEC nicht mehr aus.

Angeblich ist deren Bec nicht Rückspeisefest, ich habe es deshalb nicht ausprobiert bisher.

Sepp


Dateianhänge:
F411.jpg
F411.jpg [ 347.08 KiB | 627-mal betrachtet ]

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Zuletzt geändert von satsepp am Do 27. Jun 2019, 08:13, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 275 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de