FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: So 15. Sep 2019, 20:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1032 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 47, 48, 49, 50, 51, 52  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 17:28 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1481
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Wenn ich mich richtig erinnere zeigt er die letzte Zeile der Messagemeldungen an - allerdings mit Laufschrift, da ja kaum was in eine Zeile passt. Dazu Spannung / Flugmodus. Sobald gearmed ist, steht da nur noch ARMED und Übertragungen zum Display finden nicht mehr statt, da der I2C Bus ja noch Kompass(e) und Airspeedsensor(en) verarbeiten darf.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 08:15 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
vierfuffzig hat geschrieben:
sauber, danke!

Meine Ergänzung zur Doku ist bislang noch nicht im Wiki. Wie lange dauert das normalerweise?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2019, 21:32 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Moin,

ich hab hier einen Flieger, der beim Start nach links abkippt und dabei auch schon mal im Gras landet ... Heute 2x und da hab ichs erst mal aufgeben. Zwei Log-Dateien habe ich angehängt, vielleicht kann da mal jemand drübergucken?

Flächen, Ruder, Rumpf, ... sieht alles gut aus. Wenn ich es schaffe, beim Start gegenzusteuern flog der bislang auch ganz normal, vorgestern noch 2-stellig.


Dateianhänge:
Crash_TalonGT.zip [862.92 KiB]
27-mal heruntergeladen

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:11 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1481
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Reinhard,

habe mir gerade die größere der beiden Logdateien ( 2019-06-12 20-53-20.BIN ) mal zu Gemüte geführt.

Ergebnis: Falls Dein Prop von hinten gesehen im Uhrzeigersinn dreht, leuchtet das Abkippen nach dem Abwerfen über die linke Fläche durch das Drehmoment des offenbar gut motorisierten Talons ein.
Dem Log lässt sich entnehmen, dass Du steil nach oben wegwirfst - zwar nicht bei Vollgas - aber doch nach oben und dadurch holt der Flieger erst mal überhaupt keine Fahrt auf, das Drehmoment wirkt und er kippt über die noch nicht tragende linke Fläche erst REcht ab, da die gegensteuert und erst Recht der Auftrieb da abreissen kann.

Alles für nur den Fall, dass der Prop von hinten gesehen im Uhrzeigersinn dreht und das Drehmoment den Flieger dadruch nach links herum drehen will.

Ich würde den Flieger auf jeden Fall horizontal Werfen, falls nicht eingestellt, eine Klappendifferenzierung einstellen und falls möglich mit noch weniger Gas werfen und erst nach aufholen der Geschwindigkeit den Hebel auf laut stellen.

LG Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 20:22 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Moin Rolf,

Danke für Deine Diagnose. Prinzipiell hast Du mit allen Annahmen recht. Ich weiß zwar nicht, wie Du auf steil nach oben wegwerfen kommst, aber ja, ich hab wohl etwas nach oben geworfen. Vermutlich auch mit zu wenig Kraft, dass macht @Bruchpilot, wenn wir zusammen fliegen, deutlich besser.

Hhm weniger Gas ...? Ich verstehe das mit dem Drehmoment, trau mich aber irgendwie nicht, mit Halbgas oder weniger den Talon gerade wegzuwerfen. Das ist ja kein Segler, mit der ASW 28 würde ich das machen, aber die hat auch keinen Pusher-Antrieb.

Muss ich wohl testen ...

Hast Du noch ein wenig Zeit, um mal zu erklären, wo Du nun im Log genau geguckt hast? Da fehlt mir noch das Wissen, wie ich an die relevanten Daten rankomme.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 08:10 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1481
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Hallo Reinhard,

gibt da verschieden Wege, die beim Log Auswerten nach Rom führen können.

zB: Erst mal habe ich geschaut, wann Du den kurzen Flug hattest. Dazu habe ich mir die Beschleunigung in Längsachse angeschaut (IMU.ACCx)
Dateianhang:
a.JPG
a.JPG [ 54.61 KiB | 938-mal betrachtet ]
Du Hast mit etwa 2,7 G geworfen , Einschlag hat die IMU mit ca. 14 g negativ beschleunigt. Ganz ordentlich, dass alles heil blieb.

Dann habe ich die GPS-Geschwindigkeit (GPS.Spd) und Pitch (ATT.Pitch) drübergelegt und vergrößert:
Dateianhang:
b2.JPG
b2.JPG [ 56.08 KiB | 938-mal betrachtet ]
Man sieht, dass der Flieger beim Abwurf bis etwa 8 m/s beschleunigt wurde, beim Abwurf gibst Du ihm aber noch einen Drall nach oben, sichtbar am Knick nach pben in der roten Linie (siehe roter Pfeil). Kurzzeitig ist Pitch dann tatsächlich fast 30° Nase hoch. In der Zeit steigt die Geschwindigkeit (blau) überhapt nicht an, erst als die Nase nahezu wieder horizontal ist und dann nach unten taucht (Blauer Pfeil)

Ich gehe davonaus, dass der Talon bei 8m/s nicht wirklich manöverierbar fliegen kann. Legt man dann noch Roll drüber (ATT.Roll), rot in der folgenden Grafik, sieht man das Abkippen. Es hätten nur wenige Zentimeter mehr Luft unter dem Flugzeug gebraucht, und es wäre nicht eingeschlagen:
Dateianhang:
d.JPG
d.JPG [ 61.83 KiB | 938-mal betrachtet ]


Gibt da viele weitere Möglichkeiten, ist halt eine.

So knapp wie das ist, würde ich den auf ebenem Boden und wenig Gegenwind nicht selbst starten und lieber manuell Modus mit Auslauf nach links, dann kann man sich besser auf das langsamere Gasgeben konzentrieren. Und schauen, wie er sich verhält, wenn man ihn waagerecht wirft.

Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 11:46 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Moin Rolf,

whow, dankeschön für die Erklärung der Analyse! :daumenhoch:

Rolf hat geschrieben:
Ganz ordentlich, dass alles heil blieb.

Das hab ich so nicht behauptet ;). Nach dem ersten Versuch war noch alles heil, nach dem 2. Versuch so er dann so aus:

Dateianhang:
Image00001.jpg
Image00001.jpg [ 335.58 KiB | 929-mal betrachtet ]


ZOHD nennt das Material BEPP (Bio EPP). Das ist so leicht "gummiartig" und zerfällt beim Crash nicht in zig Stücke. Das Modell sieht nach nicht mal 10 Minuten dann wieder völlig intakt aus. Nach dem einfachen Zusammenfügen ist es schwierig, die Risse ohne Kleber überhaupt zu sehen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 14:27 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 7848
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Das heisst einfach etwas Uhu por drauf und nach 20 Minuten wieder fliegen?

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2019, 16:05 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
So ungefähr, ja ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 11:58 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Gibt es in den Logs von Ardupilot einen Parameter für den Entfernung vom Home Point? Wenn ja, wo bitte?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 15:59 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3925
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
NTUN -> Dist

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 21:06 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Hhm, finde dort nur WpDist. Der zeigt mir für ein Log von gestern max. 1.390 m an. Lt. OSD waren es aber 3.2xx m.

Scheint mir so, als stünde der gewünschte Wert nicht im Log und müsste berechnet werden. Angeblich würde das via ctrl-f und LogIndex gehen, dort gibt es aber nur eine Angabe der Flugstrecke und wenn diese in m sein soll kann es nicht stimmen, weil angeblich 540 km lt. Log geflogen.

Letztendlich möchte ich nur ein paar Werte für Statistikzwecke auslesen können: Datum/Zeit, Flugzeit, Flugstrecke, max. Höhe, max. Distanz, Akkuverbrauch, min. RSSI-Wert.

Gibt es kein Tool, dass das kann?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 21:27 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1481
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Du kannst Dir mit dem MissionPlanner aus dem Logfile eine *.KMZ Datei für Google Earth erstellen lassen. In Google Earth kannst Du dann Entfernungen mit dem Lineal nachmessen, Höhenprofile anzeigen lassen usw.
Flugstrecke wird auch berechnet, aber für jeden Flugmodus seperat. Hast Du also Hundert Mal zwischen Manual und Cruise gewechselt, musst Du blöderweise für die Gesamtflugstrecke 100 Werte aufaddieren ;-)


Rolf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 21:48 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Bisschen umständlich oder? ArduPilot ist doch recht verbreitet, da muss es doch irgendwo ein Tool geben mit dem man ein paar Daten auswerten kann ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 21:53 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:48
Beiträge: 1481
Wohnort: Rheinland
Name: Rolf
Ein Tool, was Dir ein Flugbuch als ExcelDatei schreibt, kenne ich auch nicht.

Habe mal geschaut: NTUN.WpDist gibt die Entfernung zum nächsten Wegpunkt an. Das kann der HP sein, muss es aber nicht:
Dateianhang:
wpnav.JPG
wpnav.JPG [ 56.5 KiB | 657-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 22:18 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Rolf hat geschrieben:

Habe mal geschaut: NTUN.WpDist gibt die Entfernung zum nächsten Wegpunkt an. Das kann der HP sein, muss es aber nicht:
Dateianhang:
wpnav.JPG


WpDist ist die Entfernung zum nächsten Waypoint in cm. Bei mir wird da bspw. 1390 angezeigt. Nur, ich habe keine Waypoints/Mission genutzt ...

Der Dronee Plotter ist nicht schlecht ... Sicherlich simpler als Google Earth, aber leider auch keine Statistik Werte.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 16:22 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:56
Beiträge: 3925
Wohnort: Hamburg
Name: Basti
eine einfache immer gültige darstellung der distance from home gibt es zumindest im MP auf einen knopfdruck in der tat wohl nicht. es gibt die NED positionen (north/east/down) relativ zum EKF origin (NKF1.PN und .PE), aus denen man sich die distanz errechnen kann (diagonale, wurzel a quadrat + b quadrat).

wenn man nur fbwa fliegt und keine waypoint missions nutzt, ist (Wp)Dist halt immer distance to home (Wp0). wenn man zB cruise fliegt, ist die WpDist immer 1 km, hilft dann nicht viel...

ich benutze für die auswertung üblicher weise das osd (stat panel). da steht alles beisammen.

_________________
MTD - MiniTalon - Funray - Mash 47" - Ritewing ZII - Caliber - Bix3 - BullsEye - MiniSkywalker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 17:21 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
vierfuffzig hat geschrieben:
ich benutze für die auswertung üblicher weise das osd (stat panel). da steht alles beisammen.


Jo, die Stat-Seite ist schon gut. Leider hab ich nicht immer 'ne OSD-Aufzeichnung, aber daran arbeite ich ...

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 17:33 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 2401
Ich hab noch mal 'ne Frage zur Differenzierung von Querruder bei einem Motorsegler:

Bei einem Standard-Flieger (4 Klappen) ohne FC werden die Querruder i.d.R. mit 2 Kanälen angesteuert. Die Differenzierung (Ausschlag nach oben größer als nach unten) lässt sich damit einfach einstellen.

Beim Flieger mit ArduPlane hab ich normal nur einen Kanal für Quer und würde die Differenzierung via Mitte verschieben im Servo Output einstellen.

Lässt sich ArduPlane auch überreden, Querruder auf 2 Kanälen zu steuern, damit die Differenzierungseinstellung auf der Funke bleiben kann?

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 19:10 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:33
Beiträge: 2192
Wohnort: bei Berlin
Name: Jörg
Ist jetzt nicht die Antwort auf deine Frage, aber was spricht dagegen die QR-Differenzierung mechanisch zu machen? Servohorn 30-45° nach hinten in Servomittelstellung sollte eigentlich fast immer passen.

Gruß Jörg

_________________
FPV = Fliegen per Video :-)
iNavEinrichtung.pdf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1032 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 47, 48, 49, 50, 51, 52  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de